Schweißerschule > Lichtbogenhandschweißen

Lichtbogenhandschweißen


Professionelle Schweißerschule mit Abschlussprüfung


laufende Anmeldungen möglich

Ausbildungsraum mit 40 Sitzplätzen
Bild "Galerie:P1020544.JPG"
Bild "Startseite:lg_fronte_schulungen-1.jpg"


Lichtbogenhandschweißen

Schweißprozess: Kennnummer 111

(E) Stahlschweißen mit Prüfung

(E) CrNi mit Prüfung

Alle Lehrgänge aufgeteilt in je 6 Module

Hauptanwendungsgebiete


Stahl – Brückenbau, Rohrleitungsbau, Behälter und Apparatebau


Ausbildung im Lichtbogenhandschweißen (E) 111


Die Ausbildungsstufen E1 – E6 gewährleisten den Anforderungen der Praxis entsprechende qualifizierte Ausbildung nach der Prüfnorm DIN EN 287-1.

Auf Fertigungsbedingungen abgestimmte Sonderschulung

Bringt der Schweßer ausreichende Vorkenntnisse mit oder soll er in Teilbereichen eingesetzt werden, wird durch eine Beratung vor Ort von unseren Ausbildern eine spezielle abgestimmte Sonderschulung festgelegt.

Die abgestimmte Sonderschulung beinhaltet einen fachkundlichen Unterricht und praktische Übungen, die zur Ablegung einer Schweißerprüfung nach DIN EN 287-1 ausgerichtet ist.

Themen Fachkunde


    * Schweißgeräte, Schweißgase, Schweißzusätze
    * Arbeitsvorbereitungen, Nahtvorbereitung
    * Arbeitssicherheit
    * Schrumpfung
    * Einführung in die Stahlkunde
    * Qualitätssicherung
    * Schweißnahtfehler, Prüfverfahren
    * Thermisches Trennen
    * Schweißerprüfung nach DIN EN 287

Warum ist eine Schweißerprüfung notwendig? Somit ist der geprüfte Schweißer vielseitig
einsetzbar.

Der Zweck von Schweißerprüfungen besteht in der Sicherung der Güte von Schweißarbeiten.

Im „geregelten Bereich“ ist der Einsatz von geprüften Schweißern vorgeschrieben.

Im „nicht geregelten Bereich“ wird durch die Produkthaftung ausreichen qualifiziertes Personal gefordert.

Die Prüfung erstreckt sich auf die Handfertigkeit und die Fachkenntnis der Schweißer.


Bild "P1020347.JPG"
E Stahl


Bild "P1020349.JPG"
E CrNi